Bodensee-Wasserversorgung Bodensee-Wasserversorgung Bodensee-Wasserversorgung Bodensee-Wasserversorgung

Sipplingen - Quelle des Lebens

Werksbesichtigungen

Unter dem Motto "kühl, klar und sauber" kann man die Aufbereitungsanlage auf dem Sipplinger Berg besichtigen.
Es werden Führungen für Gruppen, Einzelpersonen und spezielle Kinderführungen angeboten.

Besichtigungstermine

Wählen Sie aus einer der angebotenen Führungen Ihren Wunschtermin.

  • kostenfrei
  • nur nach Voranmeldung mit Personalausweisnummer in der Tourist-Information
  • eine Besichtigung mit Kinderwagen oder Rollstuhl ist nicht möglich
  • die Mitnahme von Hunden ist nicht erlaubt

Aufbereitungsanlage

Trinkwasserspeicher Europas

Der Bodensee eignet sich besonders zur Gewinnung von Trinkwasser. Der Rhein führt dem See große Mengen von naturbelassenem Schmelz- und Regenwasser aus alpinen Einzugsgebiet zu.
Im Vergleich zu dem sehr großen Durchfluss (11,5 Milliarden Kubikmeter) ist die Trinkwasserentnahme unerheblich. Lediglich etwas mehr als 1 % wird von der Bodensee-Wasserversorgung entnommen. Sogar die Verdunstung auf der Seeoberfläche ist wesentlich größer.

Immer bestes Trinkwasser

Das Trinkwasser aus dem Bodensee hat hervorragende Nutzungseigenschaften. Es liegt im mittleren Härtebereich, der Mineralstoffgehalt des Wassers ist ausgewogen und es ist von gutem Geschmack. Das Labor der Bodensee-Wasserversorgung wacht streng darüber, dass die hohe Qualität des Trinkwassers jederzeit sichergestellt ist

Wasser aus 60 Meter Tiefe

Die Bodensee-Wasserversorgung entnimmt das Rohwasser aus 60 m Tiefe im Überlinger See vor Sipplingen. Dort ist es rein, klar und gut gegen Einflüsse von der Oberfläche geschützt. Mit einer konstanten Temperatur von 5 ° Celsius ist es erfrischend kühl.

Drei Entnahmeleitungen bringen das Wasser zum Seepumpwerk. Sechs Pumpen fördern es dann zu der 310 Meter höher gelegenen Aufbereitungsanlage auf dem Sipplinger Berg. Bis zu 9 000 Liter pro Sekunde können gefördert werden.

Vom Rohrwasser zum Trinkwasser

Das Rohrwasser aus dem Bodensee ist sehr sauber und entspricht in physikalisch-chemischer Hinsicht bereits den strengen Vorgaben der deutschen Trinkwasserverordnung. Daher reicht eine naturnahe Aufbereitung aus. In nur drei Aufbereitungsstufen werden Mikroorganismen und Schwebstoffe entfernt.

Lebensadern aus Stahl und Beton

1 700 km Leitungen mit einem Durchmesser von bis zu 1,60 Meter transportieren das kostbare Nass sicher vom Bodensee bis zur nördlichen Landesgrenze. 29 Wasserbehälter mit einem Gesamtinhalt von nahezu 500 000 Kubikmetern sorgen für genügend Vorrat,  sodass jederzeit ausreichend Trinkwasser zur Verfügung steht.

Text: Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

Gruppenführungen

  • für Gruppen ab 15 Personen
  • tägliche Führungen wahlweise um 09.00 Uhr, 11:00 Uhr, 13:30 Uhr und 15:30 Uhr
  • keine Führungen an Sonn- und Feiertagen
  • nur nach Voranmeldung in der Bodensee-Wasserversorgung

Kontakt

Bodensee-Wasserversorgung

Sipplinger Berg
88662 Überlingen

Sabine Busjahn
Telefon: 0049 7551 8331157
Telefax: 0049 7551 8331155
info@bodensee-wasserversorgung.de

www.bodensee-wasserversorgung.de