Sipplingen am Bodensee

Sipplingen - Leben am See

Breitenweingarten

 Für den Bereich Breitenweingarten hat der Gemeinderat die Aufstellung eines Bebauungsplans sowie den Erlass einer Veränderungssperre beschlossen.

Abschrift der Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Desweiteren hat der Gemeinderat Grundsätze vom 30.01.2018 über die planerische und gestalterische Beurteilung von Planungen und Vorhaben im Bereich „Breitenweingarten“ beschlossen, die Planern und (Bau)Interessierten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen als unverbindliche Empfehlungen gelten sollen, um kosten- und zeitintensive Fehlplanungen von vorne herein zu verhindern.

Grundsätze vom 30.01.2018

Download Flächennutzungsplan

Flächennutzungsplan (FNP) Verwaltungsgemeinschaft Überlingen-Owingen-Sipplingen 1998

Die rechtliche Grundlage für die Aufstellung von Bauleitplänen bildet § 1 Baugesetzbuch. Demnach sind Bauleitpläne (u.a. auch der FNP) von den Gemeinden aufzustellen, "sobald und soweit es für die städtebauliche Entwicklung und Ordnung erforderlich ist." Bereits vor Erarbeitung des ersten FNP`s für den Verwaltungsraum bestanden FNP`s für die Stadt Überlingen (1954) und die Gemeinde Sipplingen (1960). Diese wurden auf der Grundlage des Badischen Aufbaugesetzes vom 25. November 1949 erstellt und sind mit Inkrafttreten des FNP`s für die Verwaltungsgemeinschaft aufgehoben. Der am 12. Juni 1980 genehmigte FNP wurde im Hinblick auf das Zieljahr 1990 erstellt. Die Neuaufstellung des FNP`s basiert wesentlich erarbeitet wurdeauf den Aussagen des Landschaftsplanes, der parallel erarbeitet wurde.

Anläßlich der Verbandssitzung am 12. September 1995 wurde der Vorentwurf des FNP`s von der Verbandsversammlung gebilligt und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange beschlossen. Zuvor war bereits der Landschaftsplan gebilligt worden. In der Verbandssitzung der Verwaltungsgemeinschaft Überlingen-Owingen-Sipplingen wurde am 6. März 1997 die Offenlage des Entwurfs des FNP`s beschlossen. Am 5. März 1998 erfolgte der Feststellungsbeschluß des Gemeindeverwaltungsverbandes. Der FNP mit integriertem Landschaftsplan der Verwaltungsgemeinschaft Überlingen-Owingen-Sipplingen wurde durch Bekanntmachung am 3. September 1998 rechtswirksam.Im FNP ist für das ganze Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Überlingen-Owingen-Sipplingen die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Kommunen in den Grundzügen dargestellt.Quelle: Puplikation Stadtverwaltung Überlingen.